"Klingender Dom" - ein variantenreicher Hörgenuss | 22.09.2018

Eröffnungskonzert zum Domjubiläum mit großem Beifall belohnt

Paderborn, 22. September 2018. Standing Ovation bekamen die Sängerinnen und Sänger der Paderborner Chöre beim Auftaktkonzert der Kirchenmusikalischen Woche zum Jubiläum des Hohen Dom zu Paderborn. Unter dem Motto „Klingender Dom“ boten die Chöre einen Hörgenuss der Vielfalt an Kirchenmusik und inszenierten das Konzert zugleich kurzweilig.

Kirchenmusik mit unterschiedlichsten Facetten stand im Mittelpunkt des Eröffnungskonzerts zur Kirchenmusikalischen Festwoche der Paderborner Dommusik anlässlich des Domjubiläums. "Klingender Dom" - unter diesem Motto beteiligten sich sechs Chöre aus Paderborn und als besonderer Gast aus Spanien: Capilla de Musica de la Catedral de Pamplona. Das Interesse beim Publikum war sehr groß und mit lang anhaltendem Beifall belohnte es zum Ende des Konzerts die Leistungen aller Mitwirkenden. Der Wunsch nach einer jährlichen Wiederholung wurde durchaus laut.

Die Atmosphäre des Hohen Doms zu Paderborn sollte nicht nur durch die Illumination mit hervorgehoben worden, sondern gerade durch ein Hörerlebnis, dass den Zuhörern aus verschiedenen Auftrittspunkten im Dom nahe gebracht werden sollte. Durch die abwechslungsreiche Inszenierung zu den Hauptbühnen - Hochchor, vor dem Altarraum und unterhalb der großen Orgel - kam der Klangraum des Doms ausgezeichnet zur Geltung. Die Mädchenkantorei am Paderborner Dom wechselte mehrfach die Standorte und setzte damit noch einen besonderen Akzent.

Mitwirkend waren: Städtischer Musikverein (unter der Leitung von Marbod Kaiser) Motettenchor, Chorgemeinschaft St. Hedwig (Wolfgang Tiemann), Chor Zwischentöne (Christian Nolden), Mädchenkantorei am Paderborner Dom (Domkantorin Gabriele Sichler-Karle) und Capilla de Musica de la Catedral de Pamplona (Direktor Aurelio Sagaseta).

Begleitende Instrumentalisten waren: Tobias Aehlig (Dom-Orgel und Piano), Thomas Berning (Orgel), Peter Kros (Kontrabas), Dieter Nowak (Schlagzeug), Arantxa Almoguera (Flöte). Für die Illumination sorgte Walter Brinkmann und Team.  

Chor Ein großartiges Schlussbild zum Abschluss des Konzerts mit allen teilnehmenden Chören. © pdp / Ronald Pfaff

„Himmelsstimmen“ im Einklang mit Sjaella | 23.09.2018 >>