Glocken rufen zu Gebet und Innehalten | 20.03.2020

Glocken rufen zu Gebet und Innehalten

Ökumenische Initiative: Kirchengemeinden läuten ab Sonntag täglich um 19.30 Uhr die Glocken
Paderborn (pdp). Um die rasante Ausbreitung der Infektion mit dem Corona-Virus zu verhindern, müssen die sozialen Kontakte der Menschen massiv begrenzt werden – auch im Bereich der Kirche. In dieser Zeit der Einschränkungen und Isolation starten die Kirchen in Nordrhein-Westfalen eine ökumenische Initiative: In allen Kirchengemeinden erklingen täglich um 19.30 Uhr für fünf Minuten die Kirchenglocken, um Menschen zu Gebet und Innehalten einzuladen und so miteinander zu verbinden. Die Initiative beginnt am Sonntag, 22. März 2020, und wird von den katholischen (Erz-)Bistümern und Evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen getragen.

 

zur vollständigen Pressemeldung gelangen Sie hier: Geläut

© pdp

Wanderfalken live - Wo Leben wächst - trotz der Krise | 20.03.2020 >>