Libori 2020 Anmeldung zu Gottesdiensten per Mail oder Postkarte | 23.06.2020

Anmeldungen zu den großen Libori-Pontifikalämtern bis zum 10. Juli möglich

Für gewöhnlich kann der Paderborner Dom zu Libori nicht groß genug sein. Vor allem für die Pontifikalvesper am Samstag zur Erhebung der Reliquien des heiligen Liborius, für das Pontifikalamt des Erzbischofs am Sonntagvormittag und die Abschlussandacht zur Rückführung der Reliquien am Dienstag reichen die Bänke der Kathedralkirche nicht aus. Die zahlreichen Gläubigen stehen dichtgedrängt in den Gängen, um überhaupt einen Platz zu ergattern. Dass es dieses Bild in diesem Jahr nicht geben wird, ist seit geraumer Zeit klar. Dennoch dürfen einige Besucher die drei beliebtesten Libori-Pontifikalämter besuchen – 396 um genau zu sein.

Nach den aktuellen Eingangsbeschränkungen für Gottesdienste dürfen 132 Plätze im Dom belegt werden, 108 Einzelplätze im Schiff und 15 Doppelplätze an den Wänden. Das Metropolitankapitel Paderborn vergibt die Plätze für die drei großen Pontifikalämter am Samstag, 25. Juli, 15 Uhr, Sonntag, 26. Juli, 10 Uhr und Dienstag, 28. Juli, 17 Uhr, nach vorheriger Anmeldung.

Um an einem der Pontifikalämter teilzunehmen, ist die Anmeldung per Mail an:

oder

per Postkarte mit dem Stichwort „Libori2020“ an Metropolitankapitel Paderborn, Domplatz 3, 33098 Paderborn, zu richten.

Die Anmeldung kann dabei für maximal zwei Personen erfolgen, die namentlich sowie mit Anschrift und Telefonnummer in der Mail oder auf der Postkarte zu nennen sind. Der Anmeldeschluss dafür ist der 10. Juli 2020. Sollten sich mehr Personen anmelden als Plätze vorhanden sind, wird aus den Einsendern gelost. Die Bekanntgabe der Gewinner und die Zusendung der personalisierten Karten erfolgt in der Zeit vom 13. bis zum 17. Juli. Die Karten sind nicht übertragbar und der Einlass kann nur mit der personalisierten Eintrittskarte gewährt werden.

Es können nur Anmeldungen auf den beschriebenen Wegen erfolgen.

Eine telefonische Anmeldung ist nicht möglich!

„Es ist sehr schade, dass wir in diesem Jahr nicht allen Gläubigen, die es wünschen, die Teilnahme an den Libori-Feierlichkeiten ermöglichen können. Aber die besonderen Umstände lassen es nicht anders zu und wir sind froh, wenigstens mit einigen von Ihnen gemeinsam feiern zu können“, verdeutlicht Dompropst Monsignore Joachim Göbel. „Wir hoffen, dass wir mit Gottes Segen im kommenden Jahr wieder alle gemeinsam ein fröhliches und ausgelassenes Libori-Fest erleben können.“

Für die weiteren Gottesdienste, die zu Libori im Paderborner Dom stattfinden, gelten die bekannten Maßnahmen zur Eingangsbeschränkung und der Registrierung von Gottesdienstbesuchern.

Predigtreihe zum Libori-Countdown | 07.07.2020 >>